13

Most of these verbs can be used either as transitive or intransitive verbs, with different meaning. When used as transitive verbs, they form the perfect with haben. Ich bin nach Hause gefahren. Ich habe Sebastian nach Hause gefahren. Das Seil ist gerissen. Der Stabhochspringer hat die Latte gerissen. Die Vorräte sind nach und nach verdorben. Computerspiele ...


12

Hier wird das Verb »tanzen« nicht verwendet, um eine ortsfeste Betätigung auszudrücken, sondern hier hat »tanzen« die Funktion eines Verbs der Bewegung, ähnlich wie fahren, gehen oder wandern, auch wenn das Ziel (der Mai) kein realer Ort ist: Ich bin in das Dorf gefahren. - Ich bin in den Mai gefahren. Ich bin in das Dorf gegangen. - Ich bin in den Mai ...


12

Transforming the following sentence: Ich sah fünf Flugzeuge abheben. to perfect yields: Ich habe fünf Flugzeuge abheben sehen. The rule is that if a perfect participle (Partizip II) follows an infinitive it takes the form of the infinitive too. So “gesehen“ becomes “sehen“. “Ich habe fünf abhebende Flugzeuge gesehen“ is a correct sentence, but it is ...


12

In German predicates sometimes do not consist of a verb only, but of more words. So, offen haben = to be open geschlossen haben = to be closed can be thought as one term. If you want, think of it like of a separable verb that even is separated when the prefix stands immediately before the core. inseparable verb (handhaben = to handle) Otto handhabt heute ...


11

Let’s check our trusted friend Duden: GRAMMATIK starkes Verb; Perfektbildung mit »hat« Which makes you 100% correct and the others wrong — as far as Standard German is concerned. Note that there are many regional deviations that are against the “official” rules, from auxiliary verbs to particles. I suggest you stick to the “standard” because you might ...


11

Perfect tense in English and perfect tense in German differ in meaning and usage. The present perfect tense in English describes a past event that has present tense implications. The perfect in German simply describes past events, and can be used interchangeably with the past tense/preterite. So, if you have a sentence in German which uses perfect tense to ...


11

I recommend thinking about this as an idiosyncratic use of haben as a copula, i.e. similar to sein. Die Bank hat [= ist] am Samstag geöffnet/offen/auf/geschlossen/zu/dicht. Since haben is a copula (and not a perfect auxiliary) in this instance, the sentence is in present tense, which in German can be used to talk about both general truths (the bank is ...


9

Here some examples for the verbs you mention. I give for each verb a sentence with sein-perfect and for haben-perfect. You will see that "sein" is usually used when the verb has an intransitive meaning and "haben" is mostly used when the verb has an transitive meaning (i.e. if there is a direct object): Die Wurst verdirbt. Sie ist ...


9

This is not only a thing in German, but in other languages as well. It's called "historical present" or in German "historisches Präsens". There are also other terms like "erzählerisches Präsens" or "narratives Präsens". This stylistic device is used to make the narration more empathic and approchable, in comparison to ...


8

Just like in Perfekt (present perfect) and Plusquamperfekt (past perfect), Futur II (future perfect) uses either "haben" or "sein", and in some cases can use both. There's no difference in the choice of the auxiliary verb between Futur II and the other two tenses. In general, many verbs use "haben". Verbs of movement use "sein", as do verbs expressing a ...


8

Modalverbe gehen nicht mit Perfekt. Ein Muttersprachler sagte mir einmal auf dem Beispielsatz »Er hat den Apfel essen können«, dass er es versteht, aber man spricht nicht so, und ich muss es immer mit Präteritum nützen (»Er konnte den Apfel essen.«). Das ist falsch. Vermutlich ist dein Muttersprachler Norddeutsch. Für mich (Bayern) ist »Er hat den Apfel ...


8

Ist diese Verbform Plusquamperfekt? Ja Falls ja: warum? Zum einen liegt das Vollverb (»eingelegt«, eine Form von »einlegen«) als Partizip Perfekt vor, zum anderen erscheint das Hilfsverb (»hatte«, eine Form von »haben«) im Präteritum. Beides zusammen definiert ein Plusquamperfekt. Sollte man hier lieber Perfekt benutzt haben oder was? Das Plusquamperfekt ...


8

No! Omitting the auxiliary verb is not correct here. This is an error. The correct version would be: Im Februar hat er Präsident Trump klargemacht, ...


8

Following the standard rules your best guess would be almost correct. It should be Ich habe fünf Flugzeuge abheben gesehen. because haben and the perfect participle make up a frame for the complete object, hence gesehen comes last. But... ... no rule without exception ;-) In some cases, the perfect participle gets substituted by the infinitive when it ...


7

Bekommen as a transitive verb (meaning to get) forms the perfect tense with haben, like almost all transitive verbs: Ich habe ganz schön Angst bekommen. Lisa hat eine Eins in Mathe bekommen. On the other hand, bekommen as an intransitive verb (meaning to agree with, of things not people) has sein as the auxiliary: Der viele Wein ist ihm nicht bekommen....


7

I think you’ve hit the nail on the head with the “state” change/lack of change. It’s a state of being, similar to sein itself. According to Martin Durrell in Using German: A guide to contemporary usage, the rules are “simple” but a little more than what your textbook lists. Sein verbs: intransitive verbs which express a change of place intransitive verbs ...


7

This use of Plusquamperfekt is wrong in standard German but very common in some regions. I observed it especially in Saarland, but it may not be the only one. As you said yourself: Plusquamperfekt is only to be used if the Referencepoint is in the past (so you're already talking in past tense) and you want to go even further back (kind of like inception ;...


7

In Germany we are not that picky about tenses. Both sentences mean nearly the same although the first one would somehow be connected to a specific point in time. For example a police officer questioning about an incident 2 weeks ago would ask: Sie haben [zu dem Zeitpunkt] seit zehn Jahren in Australien gewohnt This does not say anything about still ...


6

anfangen, beginnen und aufhören gehören zu den in Grammatiken üblicherweise genannten Ausnahmen der von dir zitierten generellen Regel, die oft stimmt, aber oft auch eben nicht. Du solltest diese Regel eher als Anhaltspunkt anstatt als unumstößliches Gesetz betrachten. Solche Ausnahmen muss man sich einfach merken, und es gibt auch noch mehr davon, auch ...


6

According to my sense of language (as a linguistically and style-wise well-eductated German native speaker): Sie wohnen seit zehn Jahren in Australien is a very well-formed sentence, whereas Sie haben seit zehn Jahren in Australien gewohnt would most probably be just an ill-formed sentence (probably following the English model), especially if the ...


6

It is just an error. Probably it should have been “hatte er”.


6

In the corresponding entry to the word stem wenden the Grimm dictionary states the following: Während das Niederländische [...] den 'Rückumlaut' der Präteritalformen durch Ausgleich beseitigt hat, herrscht im Neuhochdeutsch Doppelformigkeit: wandte, wendete; gewandt, gewendet [..] wendete oder wandte [...]. Beim Partizip ist diese bereits im ...


6

Your translation is wrong, but you are right, the tense is »Perfekt«. This german sentence is quite unique, because the mandatory accusative object is missing. It is from the movie »Das Leben der Anderen«, spoken at 1:59:12. Normally you have to tell what is arranged, but from the context in this scene it is clear, that the files (»die Akten«) are arranged. ...


6

Die deutsche Sprache ist bei Weitem nicht so pingelig wie andere (z.B. die englische), was die Zeitenfolge angeht. Dinge, die vorher passiert sind (oder, wie hier, passiert sein müssen), müssen nicht notwendigerweise mit einem vorzeitigen Tempus ausgedrückt sein. Es gibt auch in der deutschen Grammatik (ebenfalls im Gegensatz zu z.B. dem Englischen) ...


6

Dein Problem hat eigentlich nichts mit dem Konjunktiv II zu tun. Du versuchst Verben, die bereits im Perfekt stehen, nochmal ins Perfekt zu setzen, und das ist nicht erlaubt. Das Perfekt wird gebildet aus Partizip Perfekt + sein/haben (das Hilfsverb kann weiter konjugiert werden). Deine Beispiele sind bereits im Perfekt: verlassen haben stattgefunden haben ...


6

Das Wort "schon" steht im Satz direkt vor dem worauf es sich bezieht und kann in deinem Beispielsatz deswegen an mehreren Stellen stehen, ohne dass es falsch ist. Dafür bekommen die Sätze aber leicht unterschiedliche Bedeutungen. „Ich habe Alex eine Tasse Kaffee schon gebracht.“ kann eine passende Antwort darauf sein, dass dich jemand bittet Alex ...


5

Usage of tenses in English and German is different, so while the English present perfect tense and the German Perfekt are formed in a very similar manner, you should not equate them. Generally, the German Perfekt and Präteritum (or whatever you like to call them) express the same thing, using one or the other does not express a difference in meaning. So ...


5

According to Martin Durrell Using German, bin ... angefangen is a North German variation while in standard German one needs to use haben. See page 232 of this book.


5

Beide Formen sind Konjunktive (Möglichkeitsform). Der Unterschied ist subtil und bezieht sich darauf "was" möglich gewesen wäre. Ich versuche es mit etwas Kontext anhand von Dialogen zu verdeutlichen. Irgendjemand hat einen Apfel gegessen. Und "er" könnte es gewesen sein. Bsp.: Hans: "Wo ist mein Apfel?" Bernd: "Sebastian ...


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible