New answers tagged

4

Es gibt keine Minimalpaare [h]–[x] oder [h]–[χ], da sie jeweils nicht in der selben Umgebung auftreten können: [h] steht vor Vokalen [x]/[χ] steht nach Vokalen Jedoch sind [x]/[χ] und [ç] komplemantär verteilte Allophone eines Phonems, das üblicherweise als /x/ notiert wird.1 Minimalpaare [ç]–[h] und damit /x/–[h] gibt (gab2) es: leihen [laɪ̯⁠(h)n̩] – ...


2

Ein paar Worte die mir dazu einfallen (und ich greife das Beispiel von Wrzlprmft mal mit auf) Leihen ↔︎ Leichen/laichen Reihen ↔︎ reichen sahen ↔︎ Sachen Weiher ↔︎ weicher


5

The German digraph »ch« is NEVER pronounced like »h«. English has no sound like German »ch«. Only some Scottish words like "loch" (as in "Loch Ness") contain this sound, but only in Scottish pronunciation, not in standard English pronunciation. »Ch« can be pronounced as [x] or [χ] »Ch« is pronounced as a voiceless velar fricative (IPA-...


1

In Wien gibt bzw. gab es sowas wie ein Schönbrunner-Deutsch, das sehr gern von der high society bzw. generell in der Nobelgegend (Döbling, Währing, Grinzing) von Wien gesprochen wird. Es ist aber eher die Art und die leicht nasale Aussprache. In Wien gibt es mehrere Dialekte, zum Beispiel das Meidlinger "L", das man eher mit der nicht so gehobenen ...


4

Falls du nach einem Dialekt oder einer Mundart suchst, die einem Zuhörer (vermeintlich?) sofort Bildungsniveau und sozialen Status des Sprechers verraten würde: Das gibt es im Deutschen nicht (zumindestens nicht so, wie man z.B. in GB Received Pronounciation als "die Aussprache der Mächtigen" verstehen würde). Es gibt das dialekt- und akzentfreie ...


Top 50 recent answers are included