Hot answers tagged

16

For LaTeX-User there is a nice description in Mikrotypographie-Regeln (German) It starts on page 8, page 11 contains a quick overview:


14

Aus dem Fließtext ist klar ersichtlich, woher das Zitat stammt. Daher verwundert mich die Randnotiz deiner Lehrerin. Möglicherweise habt ihr im Unterricht aber bestimmte Formen des Zitierens gelernt, die ihr hier anwenden solltet. So ist es in geisteswissenschaftlichen Arbeiten oftmals vorgeschrieben, dass der Verweis auf die Quelle in Klammern hinter dem ...


13

There is a Spiegel Online Article about that Tokyo hotel episode. According to this, the original quote is: Stilles bescheidenes Leben gibt mehr Glück als erfolgreiches Streben, verbunden mit beständiger Unruhe. Source: Wikimedia


13

"eine gefühlte Offenheit" ist in Anführungszeichen, weil es ein Zitat ist. Zitiert wird jemand namens Schellenberg. Die relativ offen gestalteten Zaunelemente ... schaffen "eine gefühlte Offenheit", sagt Schellenberg,


12

In einer wissenschaftlichen Arbeit sind Anführungszeichen allein dazu da, um anzuführen, dass das, was in Anführungszeichen steht, ein direktes Zitat ist. Mustermann (2017) schreibt, dass „die Nullhypothese bei einem Alphakriterium von 0,01 abgelehnt werden“ muss. Musterfrau (2017) wendet allerdings ein, dass „[ü]ber die Daten von ...


9

Da wissenschaftliche Arbeiten heutzutage nicht mehr mit der Schreibmaschine erstellt werden, würde ich dafür kursive Schrift bevorzugen und Anführungsstriche nur für wörtliche Rede und ggf. Zitate verwenden. Also Mashup (von englisch to mash für vermischen) Wenn es in deiner Arbeit nicht um sprachliche Aspekte geht, würde ich Hinweise auf die ...


8

Die deutschen Anführungszeichen sind kein Teil des ASCII, der eine Schnittmenge fast aller Textenkodierungen ist. Wenn ein deutscher Text im ASCII geschrieben wird, dann werden neutrale, doppelte Hochkommas ("=u0022) verwendet, die im ASCII an Stelle 22 (hexadezimal) stehen. Die DIN5008 legt im Punkt 1 Anwendungsbereich unter anderem fest: Diese Norm ...


8

Die Beispiele von dir sind alle korrekt. Darüber hinaus gibt es noch weitere Anwendungsfälle: 1) Überschriften, Werktitel (etwa von Büchern und Theaterstücken), Namen von Zeitungen und dergleichen: Sie las den Artikel „Staatliche Schulen testen Einheitskleidung“ im „Spiegel“. 2) Sprichwörter, Äußerungen und dergleichen, zu denen man kommentierend Stellung ...


8

DIN 1422-1 §5.1.3 sets the applicable norm. It only says to use parentheses. Section numbers and pages are not applicable here, so the section should be used. There are no stylistic norms set. The linked article adheres to this norm. DIN 2340 §2.2.1.1 c) allows a shortening of Der Öko-Faktor to Öko-Faktor and defines such a shortening as „einteiliges ...


8

Feste Regeln gibt es diesbezüglich meines Wissens nicht, also wirst Du bestenfalls wohlbegründete Meinungen finden. Hier ist meine: Sind die Anführungszeichen Teil des Zitates das sie umschließen, oder Teil des umgebenden Textes? Semantisch gehören die Anführungszeichen ganz klar zum umgebenen Text, da sie in diesem anzeigen, dass das Angeführte auf ...


7

Der Satz ist ein Zitat aus Goethes Hermann und Dorothea. Es steht im dritten Gesang Thalia. Den Volltext kann man im Projekt Gutenberg online lesen. Ich habe nicht das Ganze gelesen, aber den Ausschnitt der näheren Umgebung. Es fällt auf, dass alles im Hexameter gehalten ist, wobei das Versmaß weder streng in Trochäen noch streng in Daktylen gehalten ist – ...


7

Zusammenfassung: Wenn die offiziellen Regeln es als Beispiel nutzen, halten deren Schaffer es wohl für korrekt. Ich halte die angeführten Beispiele dennoch für unsinnig, kann mir aber sinnvolle Beispiele für Anführungszeichen innerhalb des Wortes denken. Wenn überhaupt, dann sind derartige Anführungszeichen durch den von Dir angeführten § 94 der ...


7

I'm pretty sure second half is babbling, as people have suggested. The OP has given: "...haden tugagatzen kashen pichen pippin kachen." I would transliterate it a bit differently: "...heden to the gantzen kasha'n pischen pippik kachen." "Heden" isn't a word. "Kasha" (buckwheat groats) is the iconic food of poverty in Jewish culture, and it is here ...


7

Im Grunde gilt der § 54 der amtlichen Rechtschreibregeln: § 54: Das erste Wort eines Ganzsatzes schreibt man groß. Nun, das alleine sagt vielleicht noch nicht viel aus. Es folgen Präzisierungen: Wird die nach einem Doppelpunkt folgende Ausführung als Ganzsatz verstanden, so schreibt man das erste Wort groß, zum Beispiel: […] Das erste Wort der ...


6

Danke für den Kontext, leider hat der nicht so viel Aussagekraft, wie ich mir gewünscht hätte. Es gibt zwei extreme Fälle, und irgendwo in der Mitte dazwischen bewegst du dich. Du solltest dir beide Extremfälle anschauen, und dann überlegen, welcher besser zutrifft. Fall 1: Die Umfrage ist von dir/direkten Kollegen von dir. In diesem Fall solltest du ...


6

The answer The usual term in business contexts is Synergie - "synergy". It describes a Win-win-Situation (also a common phrase in business in german) where both partners profit from joint effort. Additional information Outside of business contexts, in philosophy and often in the humanities, you will find the term "Emergenz", coined to describe exactly the ...


6

Referring the increasing company value ... der im Falle unserer Kooperation [auf beiden Seiten] entstehende Mehrwert ... may also be an option.


6

Mit diesem Stilmittel möchte der Schreiber durch Anfügen eines Trademark-Zeichens "(TM)" darauf hinweisen, daß er bewußt ein Klischee im Sinne von Selbstironie bemüht. Das Klischee wird bei dem Trademark-Gag dann als ein gedachter Rechteinhaber personifiziert und somit durch das "(TM)" auf eben jenes Klischee verwiesen. Früher(TM) war alles besser.


6

Ein Warenzeichen unterscheidet sich von einem generischen Begriff dadurch, daß es nicht jeder nach Belieben benutzen darf. Papiertaschentücher darf jeder auf den Markt bringen, aber welche Tücher als Tempo™-Taschentücher verkauft werden, bestimmt allein der Inhaber das Warenzeichens "Tempo". Das TM als Stilmittel spielt auf diesen Alleinvertretungsanspruch ...


5

Der in Jans Antwort schon erwähnte $54 der Amtlichen Rechtschreibregeln sollte die maßgebliche Regelung sein, geht aber auf diesen konkreten Fall nicht ein. Die dort in Absatz 6 erwähnten Apostrophe und Auslassungspunkte gehen aber zumindest in diese Richtung. Entsprechend schreibt der Duden in seiner Auslegung der Regeln: Ein mit Anführungszeichen oder ...


5

Duden sagt, man schreibe es klein. Das ist auch einigermassen naheliegend, der Begriff ist ein vollständiges englisches Zitat und kein Lehnwort - Von daher entspricht die Orthographie vollständig dem englischen Original. Ein Zitat wird auch üblicherweise in Anführungszeichen gesetzt, so wie auch in einigen deiner Beispiele. Wäre der Ausdruck hinreichend ...


4

Mark Twain had fitfully studied the German language in school, as had many American schoolchildren of the 19th century during the extensive migration of Germans to America from all parts of Germany. He was very familiar with what is involved for a student learning to read, write, and speak the German language; that is what his satirical and very, very, ...


4

Duden-Regel 8,1: Anführungszeichen können vor und hinter Wörtern oder Textstücken stehen, die hervorgehoben werden sollen. Dazu gehören: Wörter oder Wortgruppen (z. B. Sprichwörter, Äußerungen), über die man eine Aussage machen will: In dem Wort „Triathlon“ steckt das griechische „tri-“ (drei). Es bleibt also dir überlassen. ...


4

In den offiziellen Rechtschreibregeln betreffen die Paragraphen 89 bis 95 Anführungszeichen. § 89 lautet: Mit Anführungszeichen schließt man etwas wörtlich Wiedergegebenes ein. Das trifft hier nicht zu. §§ 90–93 regeln Details zur wörtlichen Wiedergabe. § 94 regelt (Hervorhebung von mir): Mit Anführungszeichen kann man Wörter oder Teile innerhalb ...


3

Das Wort zurück ist entstanden aus der Verbindung der Präposition zu mit dem Substantiv Rücken. Das End-n in Rücken ist dabei eine relativ junge Entwicklung, und so lautete die mittelhochdeutsche Vorgängerform ze rucke. Im Neuhochdeutschen ist dies als zurück und zurücke angekommen, wobei sich letztlich die apokopierte Form zurück durchgesetzt hat. Diese ...


3

I have found it: Was man von der Minute ausgeschlagen Gibt keine Ewigkeit zurück Schiller, Gedichte, Stanza 18


3

Die typografische Regel lautet, dass man fremdsprachige Zitate in den Anführungszeichen der fremden Sprache setzen sollte. Die im Duden angegebenen Hinweise für die Textverarbeitung schränken diese Regel jedoch etwas ein. Demnach werden bei ganzen Sätzen oder Absätzen aus fremden Sprachen die in dieser Sprache üblichen Anführungszeichen verwendet. Bei ...


3

Kursive Schrift impliziert hervorheben. Also, auf ähnliche Weise, wie man fett gedruckte Schrift oder Unterstreichen benutzen würde. Kursive Schrift ist neben fett und unterstrichen mit unter die schwächste form der Hervorhebung. Im Unterschied dazu, wird mit Anführungstrichen nie hervorgehoben! Anführungstriche werden immer dann benutzt, wenn das Wort in ...


3

Ich hab da mal was gefunden: [...] In einem Text, den man benutzt und in dem man nach­schlägt, zum Bei­spiel in einem Wör­ter­buch, gibt es viele Mög­lich­keiten des Aus­zeich­nens. In Lesetexten, vor allem Zei­tungs­arti­keln und Roma­nen, erlau­ben die Re­geln der Kunst der deutsch­spra­chigen Schrift­setzerei nur das An­füh­rungs­...


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible