12

Reguläre Ausdrücke heißen so, weil sie verwendet werden können, um reguläre Sprachen zu beschreiben und entsprechend auch zu parsen. Der Begriff des regulären Ausdrucks geht im Wesentlichen auf den Mathematiker Stephen Kleene zurück. Er benutzte eine fast identische Notation, welche er reguläre Mengen ("regular sets") nannte.


8

Betrachtet oder verwendet man ein Bit als eine Maßeinheit, dann darf es nicht im Plural stehen (Maß- und Währungseinheiten bekommen keinen Plural). Der Commodore Amiga arbeitete mit einer Busbreite von 16 Bit Betrachtet man individuelle Bits, womöglich auch noch mit individuellen Bezeichnern, sollte man den Plural verwenden. Die Bits 2 bis 5 des ...


7

»Mögen« is a verb: Ich mag Kaffee. I like coffee. Ich mag es, Kaffee zu trinken. I like to drink coffee. But »gern« is an adverb: Ich trinke gerne Kaffee Verbatim: I gladly drink coffee. (same pattern as in: I often drink coffee = Ich trinke oft Kaffee) But you don't have an adverb in english that means the same like the german adverb »...


7

Das Zahlwort alle fasst eine Gruppe zusammen und im Folgenden werden die Individuen dieser Gruppe nicht mehr unterschieden. Es wird nachdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um sämtliche "Objekte" eines Typen handelt. Ohne Ausnahme. Nicht eines, nicht zwei, sondern alle. Trotz der implizierten Gruppierung verwendest du das Nomen im Plural, sofern es ...


7

Restaurieren kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "einen früheren Zustand wiederherstellen". Es ist also weder eine Neuerung, noch eine Verirrung. Zumindest nicht vom Autor deines Zitats. restaurieren ausbessern (Kunstwerk), wiederherstellen (frühere Zustände) ♦ frz. restaurer in ders. Bed., auslat. restaurare „wiederherstellen, erneuern, ...


6

"Langenscheidt" refers to a well-known German publisher of foreign language dictionaries and is sometimes used as a generic term for "dictionary". A bit more information about the company: https://en.wikipedia.org/wiki/Langenscheidt


6

wohlweise ist ein mittlerweile veraltetes und nicht mehr benutztes Adjektiv. In Grimms Wörterbuch findet man aber noch die Bedeutung: als Höflichskeitsprädikat in mündlicher und schriftlicher Anrede vom 15. bis 18. Jh., vor allem in der Anrede von Stadtbehörden. in freier Verwendung für 'sehr weise, sehr klug', häufig in ironisch abfälligem Sinne. ...


6

Ja, man kann ein Gewässer oder einen anderen ökologischen Lebensraum restaurieren. Restaurieren bedeutet dabei, dass man versucht den natürlichen/naturnahen Zustand, der vor dem Eingegriff des Menschen bestanden hat, wiederherzustellen. Aus dem Leitfaden zur Renaturierungvon Feuchtgebieten in Brandenburg: Die wichtigsten Restaurierungsmaßnahmen (...


5

Richtig ist (wie du schon erkannt hast): Reflexion / reflektieren Das Wort Reflektanz findet sich nicht im Duden. Es wird in der Physik gelegentlich verwendet, wenn man den Reflexionsgrad beschreiben will. Gängiger wäre hier aber die Verwendung von Reflexionsgrad. Reflektanz ist ein gelegentlich verwendeter Anglizismus in Anlehnung an das englische Wort ...


5

The word der Gang derives from gehen (to go, to walk, to run, to work - maybe try to understand all the meanings of gehen first, maybe this would help you) and its core meanings are the way something/somebody goes/walks or process of going/walking for example: Du hast aber einen komischen Gang. - The way you walk is weird. Ich habe keine Zeit für ...


5

This type of word formation with the ending -erei derived from verbs can have a lot of meanings. First they denote an activity as in schreien Schreierei. Then they can mean the place where such an activity is done as a trade as in backen and Bäckerei. And by extension they can mean the shop where the products of that trade are sold. These words when ...


5

Haben die folgenden Sätze die gleiche Bedeutung? Ich gehe über die Straße. Ich überquere die Straße. Nicht zwangsläufig (auch wenn eine äquivalente Verwendung möglich ist). Ich gehe über die Straße. Kann ebenso verwendet werden um auszudrücken, dass man die Strasse benutzt um von A nach B zu gelangen, im Gegensatz zu z.B. ...


5

"Ja" - in beiden Fällen wird geguckt/ ist der Baum der Grund des Guckens. "Nein" - der kleine Unterschied liegt im Detail: Ich habe den Baum angeschaut = ich habe ihn bewusst betrachtet. Z.B. wegen seiner Form, Farbe, Standort, Umgebung, ... - irgendwas war wichtig an diesem Baum, dass ich mir gemerkt habe / sehen sollte. Im Gegesatz dazu: Ich sah ...


4

@AndreKRs Link explains most of your question. This will work with all verbs (but not only verbs, some examples are in the link), but from my experience, is mostly used when you do something from time to time in an unprofessional manner. So you can't really use it with words like sehen or hören, because these are not activities that can be done "well" or "...


4

Ja, es kann sich decken, denn die Modalverben haben, je nach Gebrauch, öfter eine starke Zukunftskomponente: Du musst Dein Zimmer aufräumen! Du sollst Dein Zimmer aufräumen! Du darfst ins Kino gehen. Ich will in die Stadt gehen. Anzunehmen ist, dass das jeweils mit dem Hauptverb ausgedrückte Ereignis zum Sprechzeitpunkt in der Zukunft liegt. Es ...


4

Of course any Schlitten is a sledge but they differ in construction or usage. This is reflected in German composite nouns: Hundeschlitten, Pferdeschlitten, Holzschlitten, Rodelschlitten, Sportschlitten, ... From these a Handschlitten is a manually drawn sledge. By this it differs from other vehicles, and we even have own traffic rules for them: §73 ...


4

You mean the state of being far away? I have to disappoint you but German already has a simple, poetic word for it: die Ferne. (The translation "distance" does not cover the poetic power of that word.) In der Ferne leuchteten die Lichter des Hafens. The lights of the harbour gleamed in "farawayness". Dieses Vorhaben ist nun in weite Ferne gerückt. ...


4

The specific question may nearly be a duplicate of the one that was already linked to in the comments. But in any case: They did not make this up. The differences may indeed be subtle. It's hard to give a general, unambiguous rule of when to use which gender for Teil. You mentioned A puzzle piece is a part of a whole puzzle, for example. This is ...


4

Ich bin zwar keiner, kann mir aber vorstellen, dass ein Deutscher von nördlich der Mainlinie den Ausdruck bist du deppert möglicherweise mit einem fragenden Blick oder sogar beleidigt aufnehmen könnte, obwohl er, wie du richtig geschrieben hast, gar nicht so gemeint ist. Im oberdeutschen Sprachraum sollte der Ausdruck einigermaßen bekannt sein, in ...


4

Wikipedia schreibt im Artikel über die V1-Stellung (Verb-Erst-Stellung) : Zum anderen kommen Ausrufe in verschiedenen Funktionen als V1-Sätze vor, vor allem Aufforderungen (Imperative), Wünsche (Optativ) und Ausrufe der Verwunderung. Beispiel: Och Kinder, ist das hier gemütlich bei uns!


4

I guess that you are asking for the right way to express disbelief in what is in front of your eyes. "Sehe ich recht?" or "sehe ich (das) richtig?" would be the general term for that, including disbelief upon something written. "Lese ich recht" could be used only on written text and still would be the lesser frequently used form. If that was not the point ...


4

The words nicht and kein precede the item negated. If nicht is the last word of a main clause, it negates the predicate verb and thus, the whole clause. In subordinate clauses, the word order is changed and the verbs occupy the end of the clause. Nicht simply precedes the verbs then as it does with all other negated items. Ich vermute nicht, dass A stimmt....


3

No, there isn't. Surface syntax deals with things such as concord or word order, and as the previous question pointed out, these indicators are non-conclusive for the Gleichsetzungsnominativ. To be sure there are additional surface features that can be decisive in individual cases. For instance, Der Wal ist ein Säugetier. almost certainly has "Wal" as ...


3

Die Bedeutung von unmittelbar erschließt sich besser, wenn man dessen Etymologie zurückverfolgt. Es geht zurück auf das lateinische immediatus oder dessen griechisches Kognat ἄμεσος. Beide lassen sich auf ein entsprechendes Stammadjektiv zurückverfolgen, im Lateinischen ist das medius in der Bedeutung vermitteln. Gleichermaßen lässt sich unmittelbar auf den ...


3

Wie User @gnasher729 richtig kommentiert hat, ist die Phrase plattdeutsch und bedeutet "den Teufel auch". Der plattdeutsche Dialekt passt zur Handlung des Romans in einer Hansestadt. Online-Worterbücher wie www.deutsch-plattdeutsch.de listen "Düwel" als eine mögliche Schreibweise für "Teufel" und "ook" als "auch. Da Dich die Ethymologie des Wortes "ook" ...


3

As you said and as it is often the case with any of Heidegger's statements, I can only guess, and maybe the answer is just as simple as: Heidegger's creative and, must often puzzling or sometimes even totally weird use of language to express his thoughts (very often extremely hard to follow or even outright incomprehensible, even for a native speaker - ...


3

"Regulärer Ausdruck" ist ein Fach-Begriff aus der Computerlinguistik. Mit diesen Ausdrücken kann man reguläre Sprachen definieren. Jeder reguläre Ausdruck definiert eine eigene Sprache, die ihrerseits zur Menge der regulären Sprachen gehört. Das sind Sprachen, die nach der Definition von Noam Chomsky eine Typ-3-Grammatik aufweisen. (Google und Wikipedia ...


3

The crucial thing is the verb unternehmen has a mandatory accusative object. It's so mandatory even a simple sentence as Ich unternehme. is considered wrong. It has to be Ich unternehme etwas. (or es, but etwas is more idiomatic) So in the sentence Der Philosoph unternimmt es, … that es fills in the mandatory accusative object. A typical real ...


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible