The Stack Overflow podcast is back! Listen to an interview with our new CEO.
32

I'm a British person living in Zürich and this has been my experience: Absolutely all German-speaking Swiss will understand you and be able to respond if you speak to them in Hochdeutsch. Although Schwyzerdütsch is the language most used in everyday life, Swiss schools are taught in Hochdeutsch and many programmes on Swiss TV are imported from Germany. They ...


23

"MITTLE" should be "MITTEL" (in the meaning of chemical substance), and Kühlmittel is the cooling liquid in the engine. You are right about NIEDR being short for niedrig = low, and you already guessed the consequence: Stop the engine because there is not enough cooling liquid left.


17

The "Atlas zur deutschen Alltagssprache" is both an awesome resource and dangerously fun to browse - I've wasted hours there. They have the following distribution of the synonymous words "benützen" and "benutzen":


12

The word in question is probably räsonieren: (bildungssprachlich) sich wortreich äußern, sich [überflüssigerweise] über etwas auslassen (umgangssprachlich) seinem Unmut, seiner Unzufriedenheit durch [ständiges] Schimpfen Ausdruck geben (veraltet) vernünftig reden, Schlüsse ziehen Duden This means: to make wordy explanations, to argue, to rant, ...


12

Die Bildung des Partizips gewesen aus sein wurde nach Grimm bereits sehr früh im Gotischen vollzogen. Erst viel später trat eine weitere Form gesîn in Anlehnung von sîn auf, die sich in mehreren mittelhochdeutschen Dialekten findet: gesîn ist besonders dem alem. eigen und hier seit dem 12. jahrh. die gewöhnlichste form. Das heißt, dass in den ...


11

"GETRIEBEÖL WECHS" is probably "Getriebeöl wechseln" (Change the gearbox oil) and "NÄCHSTE WART." is probably "Nächste Wartung" (next maintenance). For me it sounds like it it not urgent, but that you should change the gearbox oil when you have the next maintenance. (Warnung: I have no idea about car mechanics, I just translated and interpreted the German)


9

I am a native German speaker from Berlin and have not studied languages, so I can only speak from my own experience. When it comes to the written language, the differences between standard German in Austria, Germany and Switzerland are small (think American and British English). I see no harm in mixing your reading material. When I go to Switzerland I may ...


9

Grüezi ist in dem Sinne nicht modern, sondern einfach höflich und deshalb Standard wenn man eine unbekannte Person anspricht oder jemanden, mit dem man per Sie ist. Es handelt sich also um eine Höflichkeitsform. Wenn man mit jemandem per du ist (Freunde, Familie, Kollegen), wird oft mit einem der folgenden gegrüsst: Hoi Hallo Sali Salü Ciao Tschau Dies ...


7

Jedenfalls für deutsch- und italienisch Texte sind die Schreibweisungen der Bundeskanzlei bzw. die Istruzioni della Cancelleria federale per la redazione dei testi ufficiali in italiano eindeutig: Tausendergruppen werden durch ein Leerzeichen voneinander abgetrennt, als Dezimaltrennzeichen fungiert grundsätzlich das Komma (auch bei Entfernungen, siehe die ...


7

Weitere höfliche, vielleicht schon etwas in die Jahre gekommene Grussformen wären: Grüess Gott (wohl) Grüessech Grüezi wohl Höfliche Grussformen nach Tageszeiten, wobei "Tag wohl" eigentlich immer verwendbar sein sollte, solange es hell ist: Guete Tag (Guete) Morge / (-n) Abig / (-n) Abed Tag wohl Auch diese Liste ist nicht ...


7

Wenn man entsprechende Publikationen aus der Schweiz liest, fällt auf, dass dort, wenn von "Schweizerdeutsch" geredet wird, die Mundart oder der Dialekt gemeint ist. Standardprache wird als "Hochdeutsch" oder seltener "Schweizerhochdeutsch" bezeichnet: Schweizerdeutsch, das in den Familien und im täglichen Umgang gesprochen wird, unterscheidet sich ...


6

Da der Zusammenhang hergestellt wurde... Gemeint ist die Registerkarte oder üblicher der Reiter.


6

When talking about "standard German" you should know that there are three standard variations of German: German German (yes, sounds funny, but this is its official name) Austrian German Swiss German You can think of the differences between this variation like the differences between american and british english. This means: the three variations are very ...


6

Wenn die Schweizer sagen, jemand habe einen Puff, meinen sie, dass nicht aufgeräumt wurde und Unordnung herrscht. Was die Etymologie betrifft, so steht im Blogbeitrag der Blogwiese "Haben Sie auch einen Puff daheim? — Die französischen Lehnwörter in der Schweiz" (Hervorhebung von mir): Wie kommt es dazu? Nun, wie so oft, ist es ein Lehnwort aus dem ...


5

I think in southern Germany and Austria "benutzt" is as valid and common as benützt. I would rather use "benutzt" (or "gebraucht") than "benützt". I'm from South Tyrol which is near Austria and Switzerland. I wasn't sure about Switzerland, so I googled "benutztes original" site:ch" just to see if there are any web pages containing a typical part of small ...


5

Ich nehme an, dass in Deutschland Schriftsprache und Standarddeutsch ein und dasselbe sind. Also, dass man nach Duden geht. Bezüglich Österreich kann ich keine qualifizierte Aussage machen, nehme aber an, dass die Situation ähnlich ist wie in der Schweiz: Es gibt eine Schriftsprache (formelles Deutsch), das nicht identisch mit dem deutschen Standarddeutsch ...


5

I would recommend the following public broadcasting resources for listening to standard German as you called it: Deutschlanddadio Kultur Deutschlandfunk DRadio Wissen A lot of their shows come along with a text version. Please see also resources for learning German. Diving into German accents is certainly not a good idea for an average learner. It is ...


5

Thankfully, Swiss Radio and Television (Schweizer Radio und Fernsehen, SRF) have audio and video news available online. These news broadcasts are often spoken in Swiss standard German rather than in Swiss dialects. I opened the first article I saw and listened in until I heard a word that would be written with ß in German. Well, to be honest, I waited for ...


5

This is Swiss German. If you owe money to someone (let's say to a bank), and you failed to pay, then the creditor (here: the bank) can call a lawyer to recover the money. In all regions you can say: Die Bank treibt Geld von Herrn Huber ein. The bank recovers money from Mr. Huber. In Swiss German you also can say: Herr Huber wird von der Bank ...


4

It is acceptable, because it is also common to use "SS" for words written in up-case letters, as there is no capital "ß" in the official orthography rules, so the up-case version of "Straße" ist "STRASSE" (sometimes you see things like "STRAßE" which is just a horribly incorrect spelling). Therefore, writing "Strasse" instead of "Straße" would be formally ...


4

Laut den Schreibweisungen der Schweizerischen Bundeskanzlei ist für amtliche Texte der Leitfaden zur deutschen Rechtschreibung verbindlich. Zusätzlich können die Rechtschreibwörterbücher Duden Band 1: Die deutsche Rechtschreibung. 24. Auflage oder neuer. Mannheim: Dudenverlag und Wahrig Rechtschreibung: Die deutsche Rechtschreibung. 8. Auflage oder neuer....


4

Im Schweizerdeutschen unterscheidet man zwischen: "Ich han es Puff" = "Ich habe Unordnung/Durcheinander/Chaos." und "Ich gange in Puff.", "Ich bin imene Puff gsii" = "Ich gehe in ein Bordell", "Ich war in einem Bordell" Das Wort 'Puff' im Sinne von Chaos hört man in der Schweiz im Alltag regelmässig. Es bedeutet nichts Anstössiges, selbst kleine Kinder ...


4

Der erste Absatz beschreibt das Schweizer Dialektkontinuum, dem übrigens nicht nur alemannische, sondern auch zu einem ganz kleinen Teil bairische Dialekte (gesprochen in Samnaun) angehören. Man sollte es am besten unmissverständlich als schweizerische Dialekte bezeichnen. (Wie genau man die Grenze der Dialekte zieht, ob man die bairischen Varianten des ...


4

Ich antworte auf Deutsch, weil ich davon ausgehe, dass das deine Muttersprache ist. ss - ß Die Entscheidung, ob das scharfe S durch ein Doppel-S ersetzt werden darf, hat nichts mit Grammatik zu tun. Das gehört ganz eindeutig in das Gebiet der Rechtschreibung, und hier ist die Regelung ganz klar: Das generelle Ersetzen ist nur im schweizerischen Deutsch ...


4

German is not my mother tongue, so I can't really answer about specifics of things like ß vs. ss and um 5 Euro vs. für 5 Euro. Nonetheless, I see the underlying situation as being not so different from that of an American working in the UK, or a Brit working in the USA etc. In any case, I would suggest heeding the advice of the proverb, When in Rome, do as ...


3

Three questions, three answers: Are translations for Germany different to those for Switzerland and Austria? Yes. German is a pluricentric language, like English and many other languages, too. Think about a english-learner, who asks: How does »Farbe« translate — »color« or »colour«? All resources list both »color«, and »colour« as valid but ...


3

In swiss-german "brauchen" is normally used. But if we're writing (or talking Standard-German for that matter) both are used. I think it depends a bit on the dialect the person speaks: for some "benutzen" will feel more natural for others its "benützen". To answer your question, "benutzen" as well as "benützen" are understood and accepted in Switzerland.


3

For me (Viennese), I use both words and they have a slightly different flavour for me. "benutzt" has for me the flavour of using something up. A used hanky would be "benutzt" not "benützt". On the other hand, "benützt" is more about ongoing use or right type of use as in "Please don't use my towel as doormat." Therefore, the fact that Viennese people will ...


3

Ein derartiges vollständiges Wörterbuch des Schweizer Hochdeutsch gibt es meines Wissens nicht. Es gibt jedoch eine Anzahl Wörterbücher, die dieses Gebiet jeweils zu einem Teil abdecken: Der Duden-Band Schweizerhochdeutsch: Wörterbuch der Standardsprache in der deutschen Schweiz kommt dem Gesuchten nahe, da es ausschließlich die Schweizer Standardsprache ...


3

I spent a year in Switzerland, although it was in Geneva (Genf) and not the German speaking part. German is a "foreign" language to most French speakers. When speaking with someone from the central/eastern part of the country, they will "always" speak English, "never" German (except among close friends). More to the point, many Schwyzerdütsch-speaking ...


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible