20

LG is an abbreviation for Liebe Grüße, and mainly used if you only have very little time or space (like text messages) to write an actual valediction. You might also come across: MfG -- Mit freundlichen Grüßen VG -- Viele Grüße


11

Wenn es sich um eine geschäftliche Korrespodenz handelt, sollte der Ranghöhere immer zuerst genannt werden, dies entspricht dann der DIN 5008: Bei zwei Unterzeichnenden wird der/die Ranghöhere zuerst angegeben. Bei informellen Kommunikationen kann man aber auf die DIN Konformität verzichten und es freier formulieren.


8

Es gibt das deutsche Sprichwort "Der Esel nennt sich immer zuerst", dementsprechend ist es höflicher, wenn zuerst die fremde Person (Anja) und dann sich selbst (Alexander) genannt werden.


8

The oldest variant is the one spelt tschüs. It derives from the Latin valediction ad Deum over the French à Dieu, later adieu. In colloquial German, this was turned into tschö in some parts (because of the similarity of the French eu phoneme and German ö) but modified into tschüs in others. Going by its spelling, tschüs probably has a long ü sound (which ...


8

The full stop § 68 of the spelling rules: Nach freistehenden Zeilen setzt man keinen Punkt. Dies betrifft unter anderem […] (3) Anschriften und Datumszeilen sowie Grußformeln und Unterschriften etwa in Briefen: […] Mit freundlichen Grüßen Ihr Werner Meier So the full stop is as wrong as it can possibly be. Even without this rule, ...


8

bhiad di god -> pfiad di god Bh wird zu einem Laut zusammengezogen: piad. Wikipedia (zweite Lautverschiebung): "Die Verschiebung von /p/ → /pf/ erscheint im gesamten Oberdeutschen." (Oberdeutsch sind, sehr grob gesagt, die deutschen Dialekte mit Ursprung aus dem Gebiet von Baden-Württemberg und Bayern bis Südtirol). Beispiel: engl. hemp <-> bairisch ...


6

Why not? You are writing a personal, heartfelt letter, so feel free to use personal, heartfelt words. If you were writing a formal letter sticking to formalized greeting would be advisable (find posts on this subject here and here (thanks, @chirlu)), for personal use, these rules are rather loose – especially in special circumstances. Writing the ...


6

Hochachtungsvoll ... ist höflich, aber nicht freundlich.


4

Für Österreich kann ich sagen, dass "Hochachtungsvoll" sehr formelhaft ist, und nicht per se besonders freundlich, aber auch nicht besonders respektvoll. "Mit dem Ausdruck vorzüglicher Hochachtung" ist schon sarkastisch, wird aber bisweilen durchaus verwendet.


4

There is absolutely nothing wrong in German with using the valediction dein for anybody who you would address using the more informal du second person pronoun. It can be used towards the significant other, good friends, not-so good friends, family and even colleagues (assuming that Sie is not standard at your workplace). When a letter or email is addressed ...


3

As mwil.me says, LG is just "Liebe Grüße". I have seen it in cases where lack of time or space seems very unlikely (say, an otherwise quite substantive email), and believe that some people simply always use that line so they don't have to think about different greetings for different levels of politeness/social distance.


3

Ich würde sagen, dass Tschü-üs eine Nähe oder Intimität ausdrückt. Eigentlich ist es einfach nur ein langgezogener Vokal. So würde ich mich von guten Freunden oder geliebten Menschen verabschieden. Genauso kann man z.B. das u in Guten Tag langziehen (Guuuten Taag).


2

Zur Schreibung Gemeint ist ein zweisilbiges 'Tschü-üs'. In vielen solchen Fällen benutzt man als orthographischen Silbentrenner ein 'h', das nicht gesprochen wird, sondern lediglich die Silbengrenze markiert, so z.B. bei 'gehen', 'höher', 'Näherin' usw. Einfaches 'Tschüs' wird kurz gesprochen, demnach könnte man sich darauf einigen, ob 'tschüss' mit '-s' (...


2

I'm german :D you can use "Liebe Grüße"(LG), if you write to a friend or family you can use "Mit freundlichen Grüßen" (MFG), if it's a professional mail to a person you have never seen you can use "Viele Grüße" (VG), if you're an extrovert person you can use it every time :D but mainly to buddies or workmates VG :P


1

In theory, dein/e can indeed be used in the suggested context. In practice, this valediction seems to have largely fallen out of use at least among the younger generations. I exchange plenty of (electronic, but following the same form for written content as physical) letters, and I think I have never seen the valediction dein/e in that context, while (viele/...


1

Das Phänomen dürfte nicht auf tschüss beschränkt sein: Auch ciao kann kurz oder langgezogen ausgesprochen werden, und gleiches gilt für alle anderen Abschiedsworte, die auf der letzten Silbe betont werden (ade, adieu …). Bei servus oder bei pfüa di geht das natürlich nicht. Die Erweiterung wäre dann, nicht mehr nur tschüß mit betont überlangem ü zu sagen, ...


1

Generally speaking it is not a good advice to be offending or harsh in a letter. Even an unfriendly letter, even if deserved, is not something one would advise you to write. To answer your question whether it sounds ironic: no, it does not. It's okay to tease a bit, but you should be able to convey you very bad opinion with neutral (or not offending) words. ...


1

Ich empfinde Mit herzlichen Grüßen als unpassende Mischung aus Formalität und dem Versuch, persönlich zu klingen. Viele Grüße klingt sehr viel angenehmer, sympathischer und weniger steif. Es ist im Kontakt mit mir bekannten Professoren an der Uni die Standard-Schlussformel – ich würde sie aber nur benutzten, wenn ich mir selbst sicher sein kann, dass die ...


1

Herzliche Grüße drückt eine gewisse persönliche Wertschätzung aus Mit freundlichen Grüßen wäre etwas neutraler und unpersönlicher Liebe Grüße ist eine sehr persönliche Antwort, die u.U. als zu persönlich angesehen wird (z.B. bei der Ehefrau eines Kollegen)


1

Ich schließe in diesen Fällen schlicht mit "Grüße" Bei "Grüße!" ist es besonders heftig (!), doch der Anstand gebietet eine Schussfloskel


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible