7

Im Internet kursieren diverse Herleitungsversuche für ein altes Sprichwort:

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

Welchen Ursprungs ist dieses Sprichwort nun wirklich?

  • Wieso nennst Du nicht die unterschiedlichen Herleitungsversuche? Sollen wir die selbst suchen, und wer sagt, dass wir die finden werden, die Du meinst? – user unknown Feb 6 '12 at 20:19
12

Der Redewendungen-Duden gibt als Ursprung des Sprichwortes eine Fabel von Äsop an. In der Geschichte verkauft ein Mann seinen Mantel, weil er nach der Sichtung einer einzelnen Schwalbe davon ausgeht, dass der Sommer naht. Fortan muss er frieren, denn es bleibt kalt und die zu früh zurückgekehrte Schwalbe erfriert.

Die Geschichte, die im Internet kursiert und behauptet, das Sprichwort gehe auf zwei schwäbische Schneider zurück, ist übrigens von einem Scherzbold frei erfunden genau wie die angebliche Herkunft von "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm".

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.