2

Ist der folgende Satz richtig?

Immer wenn von Organhandel /oder welches Thema auch immer/ die Rede ist, schlagen die Wellen hoch.

Oder wie kann man es besser ausdrücken, dass ein Ereignis für Kontroversen sorgt?

2 Answers 2

1
+50

A) Der Satz ist richtig.

B) Was der bessere Ausdruck ist hängt vom Kontext ab, vor allem wie die Kontroversen ablaufen und welchem Milieu die Hörer oder Leser entstammen. Außerdem ist es eine Geschmacksfrage.

Immer wenn von Organhandel die Rede ist, schlagen die Wellen hoch.

Eine Antwortmöglichkeit bietet die Frage selbst:

Oder wie kann man es besser ausdrücken, dass ein Ereignis für Kontroversen sorgt?

Organhandel sorgt immer für Kontroversen. 

Andere Möglichkeiten, die aber nicht unbedingt besser sind, wären:

  • Organhandel ist ein explosives Thema
  • Am Organhandel entzündet sich Streit
  • Organhandel führt zu erhitzten Diskussionen
  • Organhandel lässt die Öffentlichkeit nicht unberührt (Untertreibung)

Aber der Alternativen sind viele.

1

Das kann man so sagen, stilistisch in Ordnung und dürfte verstanden werden, ist aber eine individuelle Formulierung.

Die Redewendung lautet:

[hohe] Wellen schlagen

Auf deinen Fall angewendetes Beispiel:

Der Organhandel, wann immer davon die Rede ist, schlägt hohe Wellen.

Alternativen:

  • Immer wenn von Organhandel die Rede ist, erregen/erhitzen sich die Gemüter.

  • Der Organhandel, wann immer davon die Rede ist, erregt/erhitzt die Gemüter.

  • Immer wenn von Organhandel die Rede ist, kommt es zu lebhaften Diskussionen.

Ob eine dieser Alternativen besser ist als dein Vorschlag, kann ich nicht sagen, muss ich dem einzelnen Leser überlassen. Jedenfalls werden individuelle Formulierungen im Allgemeinen etwas später verstanden als eingefahrene, zumal dann, wenn wie in deinem Fall das Risiko besteht, dass der Leser das metaphorisch Gemeinte zunächst wörtlich nimmt.

10
  • 1
    Ich glaube wirklich nicht, dass sich die "Wellen des Organhandels" dafür interessieren, ob von ihm die Rede ist oder nicht - Du willst deinen ersten Beispielsatz noch einmal überarbeiten, denke ich. So, wie er grade ist, hört er sich ziemlich schräg an.
    – tofro
    Sep 9, 2017 at 19:01
  • @tofro: Woher du schon wieder weißt, was ich will ... Habe die Doppeldeutigkeiten entfernt.
    – Pollitzer
    Sep 9, 2017 at 19:54
  • 2
    Meiner Meinung nach kann der Organhandel keine hohen Wellen schlagen. Die Diskussion darüber schon eher.
    – tofro
    Sep 9, 2017 at 20:13
  • 2
    @tofro: Mit »Der Organhandel löst große Erregung aus« bin ich stilistisch ebenso einverstanden wie mit »Der Organhandel schlägt hohe Wellen«, wobei das eine ja das andere bedeutet. Wer es verbietet, verbietet auch: »Die Gehälter der 1. Fußball-Bundesliga polarisieren.«
    – Pollitzer
    Sep 10, 2017 at 7:47
  • 2
    @userunknown: »schlagen die Wellen hoch« wird aber metaphorisch gebraucht, alle Fundstellen mit wörtlichem Gebrauch musst du abziehen.
    – Pollitzer
    Sep 13, 2017 at 11:33

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.