10

Unter dem Dach gibt es ein weiteres Zimmer mit Balkon.

Dieser Satz stammt aus einem Lehrbuch. Wie soll ich mir hier den Nullartikel vor Balkon erklären? Ich habe das Kapitel über den Gebrauch des Nullartikels in der Grammatik von Helbig und Buscha gelesen und weitere Erläuterungen im Netz gefunden. Dort werden zwar viele Fälle aufgezählt, in denen der Nullartikel gebraucht wird, aber keiner entspricht diesem Fall. Jetzt korrigiere ich Hausaufgaben von meinen Schülern und weiß nicht, ob ich die fehlenden Artikel in ähnlichen Sätzen als Fehler markieren soll oder nicht.

9

Es handelt sich hier um eine feste Wendung. Canoo.net schreibt dazu:

Der Gebrauch (oder das Weglassen) des Artikels kann in festen Wendungen und Ausdrücken von den allgemeineren Regeln abweichen.

Von den Fällen, die dort unter "Ohne Artikel" aufgeführt werden, scheint mir "Feste Verbindungen Präposition + Nomen" am passendsten zu sein. In "Zimmer mit X" verwendet man X ohne Artikel, wenn es eine Eigenschaft des Zimmers beschreibt: mit Balkon, mit Aussicht, mit Parkett, mit Dusche / Frühstück / Vollpension (im Hotel) usw. Wobei man den Artikel nicht weglassen muss (solange keine andere Regel greift). "... ein weiteres Zimmer mit einem Balkon" ist möglich, genauso wie "mit großem Balkon" oder "mit einem großen Balkon".

  • 3
    Bei Sofa und Tisch wäre mehr Kontext nötig, um es definitiv zu entscheiden. Bei einem Sofa mit eingebautem TV (gibt's sowas?) könnte es z.B. auch ohne Artikel gehen. 1) und 2) sind falsch, wobei 1) umgangssprachlich oder regional vielleicht grad noch durchgehen könnte. Aber wenn Du da Erklärungen brauchst, solltest Du eher eine eigene Frage stellen und sagen, warum Du zweifelst. (Rein grammatikalisch wäre 1) korrekt, wenn Keller als Plural mit unbestimmter Anzahl gemeint ist, oder Keller im Sinne von "Kellerraum" gebraucht wird. Ist aber unüblich.) – Matthias Sep 28 '15 at 11:53
  • 1
    @dendalion Ich würde den »Tisch mit Stuhl« gelten lassen. Das »Sofa mit Fernseher« klingt für meine Ohren allerdings komisch. 1) und 2) sind typische Beispiele des sogenannten Türken- oder Russendeutschs. – Jan Sep 28 '15 at 12:05
  • 2
    Weder "Haus hat Keller" nach "Im ersten Stock ist Schlafzimmer" sind grammatikalisch richtig. Und FALLS das regional gebräuchlich sein sollte, dann ist es bei schriftlichen Hausaufgaben trotzdem falsch – Iris Sep 28 '15 at 12:06
  • 2
    Ich habe "Das Haus hat Keller" gegoogelt und bin auf "Das Haus hat Keller, EG, OG und einen Dachboden plus Anbau" gestoßen. Da kann der Artikel weggelassen werden, da zwei oder mehr Nomen in engen Zusammenhang gebracht und mit "und" verbunden werden (canoo.net/services/OnlineGrammar/Wort/Artikel/Gebrauch/…) – Iris Sep 28 '15 at 12:09
  • 1
    Nebenbei, ein Ursprung des sparsamen Gebrauchs von Artikeln (und auch von "und") im Zusammenhang mit Wohnungsbeschreibungen mag im häufigen Vorkommen in Kleinanzeigen liegen – Hagen von Eitzen Sep 29 '15 at 17:58
4

In Kürze: Beide Varianten sind korrekt. Ich habe die entsprechenden Grammatikregeln nicht zur Hand. Allerdings verstehe ich beide Varianten leicht unterschiedlich.

[…] ein Zimmer mit einem Balkon.

Mit unbestimmtem Artikel ist ein Zimmer gemeint, dessen Balkon noch einmal extra hervorgehoben wird. Es handelt sich um genau ein Zimmer mit einem Balkon.

[…] ein Zimmer mit Balkon.

Mit Nullartikel erscheint das ganze Konstrukt, wie Matthias schon geantwortet hat, als zusammengehörende Wendung, analog zu »zwei Zimmer mit Küche und Bad« oder »ein Eis mit Waffel«.

Im zweiten Fall (Nullartikel) empfinde ich Zimmer und Balkon als viel stärker zusammengehörig als im ersten Fall (mit unbestimmtem Artikel). Dafür könnten es bei Nullartikel im Zweifelsfall auch zwei Balkone sein (Süd- und Westseite), während mit unbestimmtem Artikel garantiert nur ein Balkon erreichbar ist.

  • 2
    Die Teile mit »links/rechts« und »man muss durch das Zimmer« verstehe ich nicht. Was ist damit gemeint? Auch wenn ich sage »ein Zimmer mit einem Balkon« werde ich den Balkon auch nur erreichen, wenn das Zimmer, von dem er abgeht, vorher betrete. – Hubert Schölnast Sep 28 '15 at 10:08
  • @Matthias Ich habs mal anders formuliert. Ich will mich wirklich an dem »kann baulich getrennt sein« nicht aufhängen ;). – Jan Sep 28 '15 at 12:31
  • @HubertSchölnast Siehe Kommentar darüber. – Jan Sep 28 '15 at 12:31
  • 1
    @Jan ich finde es so tatsächlich besser. Am wichtigsten scheint mir, dass die Variante mit Artikel den Balkon stärker hervorhebt. – Matthias Sep 28 '15 at 12:34

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.