New answers tagged

0

beides falsch! Anhand einer längeren Formulierung kann man erkennen, dass dein -n genitiv ist. mittels des heiß-en Wassers ob mitten dem heißen mal üblich war, weiß ich nicht. Persönlich finde ich, dass -m richtig klingt: mitt('n) heißem Wasser


-1

Can someone explain why is dem used here: "wir sind nicht frei in dem was wir tun weil wir nicht frei sind in dem was wir wollen" ? I really don't understand why can't it just be "in" alone... thanks!


6

Richtig ist auf jeden Fall nur mit lauwarmem Wasser. Aber das Problem -m/-n kann ich als Wiener gut nachvollziehen. Ich vermute auch, dass es eher mit starker/schwacher Flexion zusammenhängt, die in österreichischen Dialekten oft verschwimmt. Aus meinem Bauchgefühl heraus würde mir die starke Flexion in diesem Satzbeispiel auf Wienerisch z.B. sehr seltsam ...


8

Mein Verdacht ist, dass es gar möglicherweise gar nicht um Dativ oder Akkusativ geht, sondern um starke oder schwache Flexion. Die Präposition mit verlangt ausnahmslos den Dativ. Insofern kommt hier der Akkusativ auf keinen Fall in Betracht. Allerdings sind Varianten des Beispielsatzes möglich, in denen sehr wohl lauwarmen Wasser korrekt ist, nämlich wenn ...


4

Das hängt nicht von der Stellung ab, sondern von der Beziehung der Nomen untereinander. Wenn z.B. ein Nomen eine possessive Beziehung ausdrückt, steht es im Genitiv, d.h. der Skopus der Rektion endet dort: Ich reise vor dem Ende des Monats ab. Wenn die Nomen dagegen die Funktion von Appositionen ausüben, zieht sich der regierte Kasus durch die gesamte ...


3

In diesem Fall ist Tom das Dativobjekt: Auch dem (=Tom) gefällst du nicht sehr. Du ist das Subjekt und steht deshalb im Nominativ: Du gefällst. Wenn Tom das Subjekt wäre, müsste der Satz lauten: Auch Tom gefällt dir nicht sehr. Jetzt steht Tom im Nominativ: Tom (=er) gefällt.


4

Unterscheide die beiden Sätze Auch Tom gefällst du nicht sehr und Auch Tom gefällt Dir nicht sehr Im 1. Fall ist du das Subjekt (erkennbar an der 2. Person Singular Du gefällst). Tom ist hier das Dativobjekt, allerdings nicht erkennbar, da der Name unverändert bleibt. Ersetzen wir Tom durch Er, so wird dieser Satz Auch ihm gefällst du nicht sehr Das ...


Top 50 recent answers are included