Hot answers tagged

39

You are right. The correct translation of Sehr geehrte Damen und Herren is (dear) ladies and gentlemen So, »to whom it may concern« seems not to match with »Sehr geehrte Damen und Herren«. But there is a problem with the correct German translation of »to whom it may concern« which is: Wen auch immer es betrifft The problem is, that this phrase ...


16

Zunächst einmal, korrekt ist: Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, ... Danach folgt (beginnend mit einem Kleinbuchstaben) der Text. Da eine Bewerbung meist an eine bestimmte Person geht, ist für mich die Sehr geehrte Damen und Herren Klausel etwas zu unpersönlich. Deshalb möchte ich die unbekannte Person direkt ansprechen. Das tust Du in deinem ...


16

He is just trying to be funny. Tschüss is mostly used in the northern part of Germany. Tschüssikowsky is a stultification. According to Wiktionary, this term was first used in the German translation from The Persuaders! (Die Zwei, 1972)


15

"Tschüssikowski" is a somehow humorous version derived from "Tschüss" which simply means "Good bye". I don't know if there's an official name for transforming a common "standard German" word or phrase into something theoretically senseless that however sounds similar enough to the original to be recognized, but that is what has been done here. Sometimes it ...


15

Short answer: There is no direct equivalent for To whom it may concern in the German speaking part of the world. Of course there are other things to write on top of documents, but it depends on the document what formula you would actually use. General letter: Sehr geehrte Damen und Herren Job reference: Arbeitszeugnis In contrast, job application: Sehr ...


12

I don't know of any particular German verb that I would use for that. There is "[sich gegenseitig] auf den neuesten Stand bringen" but this sounds a bit formal/businesslike IMO (I would use that to describe a briefing at work about the current situation). My personal choice would be something like "darüber plaudern/quatschen, was wir die letzte Zeit so ...


12

You're saying that you're sceptical because it's plural and you're addressing a single person. However, I think that's the actual misunderstanding, because in German formal writing there are basically only two scenarios regardless of the number of addressees: A) You knew the name of the person you write to. Then you use his or her name. B) You don't know ...


11

In der Regel drückt man am Ende eines deutschen Bewerbungsschreibens die Erwartung oder Hoffnung auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch aus: Ich würde mich freuen, Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Fähigkeiten überzeugen zu können. Mit den Stichwörten "Bewerbungsschreiben Schlußsatz" findest Du bei der Suchmaschine Deiner Wahl eine ...


11

This is a decidedly friendly and very informal request for payment -- so informal, in fact, that the addressee may not even take it seriously. kann sich unser Computer irren? That's very cute, but abit out of place. A more traditional (older) person may snort, say "yes, certainly!", and ignore your letter. Aber das ist kein Problem. "...


10

Bei der Anschrift werden die beiden Namen vollständig ausgeschrieben. Bei der Anrede lässt man für gewöhnlich den Vornamen weg. An Erika Schmidt-Mustermann und Otto Mustermann Sehr geehrte Frau Schmidt-Mustermann, sehr geehrter Herr Mustermann Siehe dazu auch: Die richtige Anschrift für (Ehe-)Paare: So ist es heute richtig.


10

I'd say that if this is the initial letter you're writing, I'd certainly go for the formal version when addressing the parents and for the informal version when addressing the kids. You can refer to the entire family as ihr, which reduces the degree of formality a bit, but not as much as addressing everybody informally. For following letters, I'd decide ...


10

Den Brief hat Her Müller geschrieben. Deswegen solltest du ihn auch in deiner Antwort so anreden. "Im Auftrag" schreibt er darunter, um dir zu sagen, dass er bevollmächtigt ist, diesen Brief zu unterschreiben, und zwar nicht aufgrund seiner Position, sondern auf Grund des Auftrags (den ihm z.B. sein Chef gegeben hat, der damit seine Verantwortung delegiert ...


9

Ich persönlich finde es sehr schwer hier pauschalisierend einen Rat zu geben, das hängt immer vom Kontext ab. Bedankung ist immer gut; "Mühe" bevorzugt, "Bemühungen" haben immer etwas gezwungenes, unvollendetes. "Zeit" ist auch gut und ist m.E. schön passiv. Vorschlag 1: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit/Zeit. Vorschlag 2: Über eine Rückmeldung, ...


9

The rules of English and German are different: In German you use NO capital, unless the first word after adress ist a noun. See also this page. Sehr geehrter Herr Müller, ich entschuldige mich für... In English you use capital. You needn’t set a comma, but you can. In American Englisch you use a colon. Dear Mrs Fisher, My sincere apologies for....


9

There is no standard polite reply. The level of formality really depends on your company and with whom you are communicating. In my company the answers range from Erledigt. Gruß, Y (inhouse communication) to Sehr geehrter Herr ..., ihre Anfrage/ ihr Fall wurde abschließend bearbeitet. Mit freundlichen Grüßen, Y (communication with extern) Often the ...


8

The full stop § 68 of the spelling rules: Nach freistehenden Zeilen setzt man keinen Punkt. Dies betrifft unter anderem […] (3) Anschriften und Datumszeilen sowie Grußformeln und Unterschriften etwa in Briefen: […] Mit freundlichen Grüßen Ihr Werner Meier So the full stop is as wrong as it can possibly be. Even without this rule, ...


8

Although Germany, Austria and Switzerland are federal countries like USA who consist of smaller states (»Bundesländer« in Germany and Austria, »Kantone« in Switzerland) you don't write those states into a post address. The reason is, that postal codes in those three countries are unique across the whole country. Postal code is written before the name of ...


8

The best choice is Sehr geehrte Damen und Herren, Nothing can go wrong if you use this standard salutation. This is not necessary: Sehr geehrte Damen und Herren der Firma Müller & Mayer, Because you already send the letter or e-mail to this company. In a letter you write: Sembei Norimaki, Hauptstraße 17, 1234 Nest am Fluss, am 10. August ...


8

If you wand to express it a friendly way, take "Freundliche Erinnerung", otherwise just "Erinnerung" or "Zu Ihrer Erinnerung".


8

Der Buchstabe i wird wie der korrespondierende Langvokal [iː] ausgesprochen, e entsprechend als [eː]. Der Unterschied zwischen den beiden Lauten liegt im Grad der Offenheit: [iː] ist geschlossener als [eː], was bedeutet, daß sich die Zunge bei der Produktion von [iː] näher am Gaumen befindet als bei der von [eː]. Verschiedene Zungenstellungen führen zu ...


7

It's informal and friendly. But as @c.p. said the double question mark and the plenk are awful.


7

I am certainly old fashioned (probably more of the parents generation), but I have been an exchange student in a similar situation. I was spared the decision as I was going the other way - my hosting country was the US. Talking to the parents, I would go for the formal version. It shows respect and leaves the choice to the ones it belongs. They most ...


7

Das Problem ist nicht auf E-Mails beschränkt; die Papierpost, die ich von meinem zuständigen Jobcenter bekomme, hat auch stets eine Person, die unterzeichnet hat (Frau Müller*), während die Rücksendung ganz allgemein an die Abteilung geht und gegebenenfalls von jemand ganz anderem bearbeitet wird. Dennoch denke ich, dass man das Antwortschreiben mit einer ...


7

Referring the increasing company value ... der im Falle unserer Kooperation [auf beiden Seiten] entstehende Mehrwert ... may also be an option.


7

Einfache und kurze Antwort: NEIN Das ist falsch. Mir ist auch nicht bekannt, dass eine solche Formulierung umgangssprachlich Verwendung findet. Sie ist weder in E-Mails noch in anderen Textsorten üblich.


7

Wenn sich aus dem Kontext nicht ergibt, dass auch eine E-Mail-Adresse gemeint sein könnte, wie man das etwa bei der Bestellung eines Newsletters vermuten würde, ist in der Regel eine Anschrift für physische Post gemeint, insbesondere im Rechtsverkehr. Allerdings gibt es gerade im Rechtsverkehr ein Beispiel, dass explizit eine E-Mail-Anschrift verlangt wird,...


7

Auf Studis Online ist die Anrede eines Professors im Brief so erklärt: 1) Nur der höchste Titel wird verwendet, es gibt also keinen Professor Doktor sondern nur einen Herr Professor/Frau Professorin Muster 2) Der Doktor-Titel wird abgekürzt: Sehr geehrter Herr/Frau Dr. Muster Fräulein ist veraltet und könnte anstößig wirken.


6

Hochachtungsvoll ... ist höflich, aber nicht freundlich.


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible